Arthrose beim Pferd vorbeugen

Arthrose beim Pferd

Bei einer Arthrose handelt es sich um eine chronische Gelenkserkrankung bei Pferden. Das betroffene Gelenk ist nicht mehr voll funktionsfähig und es kommt zu einem Verschleiß der Gelenkknorpel oder es fehlt Gelenksflüssigkeit, um das Gelenk geschmeidig zu halten.

Durch den Verschleiß und dem Fehlen von ausreichend Gelenksflüssigkeit kann es zu Entzündungen kommen, das Gangbild des Pferdes wirkt steif und die Pferde benötigen einige Zeit, um sich einzulaufen.

Mögliche Ursache der Arthrose beim Pferd

Die Ursache einer Arthrose kann sehr unterschiedlich sein. Fehlstellungen, zu frühe oder einseitige Belastung oder ein durch Unfall oder Sturz verursachtes Trauma können einer Arthrose zu Grunde liegen. Für das Pferd ist ein reibungsloser Bewegungsapparat überlebenswichtig, als Fluchttier hat es sonst keine Chance zu überleben. Durch eine Arthrose, Spat oder einer Hufrollenentzündung kann der Bewegungsablauf des Pferdes stark eingeschränkt werden und im schlimmsten Fall folgt eine schmerzhafte und chronische Beeinträchtigung.

Arthrose beim Pferd vorbeugen

Um diese Beeinträchtigungen zu vermeiden oder zu lindern, kann durch das Füttern von unterschiedlichen essenziellen Bausteinen wie z. B. Glukosamin, Hyaluronsäure, Chondroitin oder organischer Schwefel (MSM) die Bewegungsqualität des Pferdes wieder verbessert werden. Gerade diese Zusätze fördern die Stabilität der Sehnen und Gelenke und die Bildung von Gelenksflüssigkeit, welches die Gelenke schmiert und den Bewegungsablauf geschmeidig macht.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
NEU
Nährstoffe für die Gelenke ArthriAid Omega HA

stabile Gelenke - gesunder Knorpel

Inhalt 1 Liter
ab 68,50 € *
EasoFlex bei akuter Belastung EasoFlex

MSM, Teufelskralle, Yucca und Ingwer

Inhalt 1 Liter
ab 48,90 € *